Evgeny Mamrenko



Als Ballett-Tänzer kennt Evgeny Mamrenko die
Notwendigkeit, Kinder gründlich auf das Tanzen
vorzubereiten. "Es ist wichtig, dass die Kinder früh
anfangen. Man weiß ja nie, was einmal daraus wird. Von
den Grundlagen profitieren aber alle, gleich, welche
Tanzrichtung sie später wählen. Sie lernen die
Grundschritte, Rhythmik und Koordination, und der
Körper wird an die Anforderungen gewöhnt."



Svetlana Feshchenko



Noch ganz jung sind die Kinder, die Svetlana Feshchenko in den Kinderballettkursen unterrichtet. Viele haben vorher schon einmal den Unterricht in Kreativem Kindertanz besucht, aber einige kommen auch erst danach in die ersten Ballettkurse.
Die Kinder sollten dann mindestens sechs Jahre alt sein.
Diese Kurse bieten den ersten Ausflug in die Welt des klassischen Balletts. Die Kinder lernen hier die ersten Grundlagen. Sie stehen zum ersten Mal an der Stange, machen ihre pliés und tendus genauso wie die großen Tänzer auch – aber ganz langsam und mit gründlicher Vorbereitung. Die Kinder lernen in den Kursen auch erste Tänze, Walzer und Polkas, die sie, genau wie alle anderen Schüler der Tanzwerkstatt Mamrenko, bei der jährlichen Schulaufführung zeigen.

Zum Kurs